Werksbesichtigung bei der Firma CUBE

Werksbesichtigung bei Cube

... so entsteht ein CUBE

Durch die Vermittlung von Markus Dilg konnten am Donnerstag in den Herbstferien eine Gruppe von 25 BSBler und Freunde an einer knapp 3stündigen Werksbesichtigung der Fahrradschmiede CUBE in Waldershof teilnehmen.

Nach einer ausführlichen PP-Präsentation über die Firmengeschichte und deren Philosophie, sowie der vielseitige Produktpalette ging es dann ans Eingemachte: man konnte mit verfolgen, wie aus dem „nackten“ Rahmen ein versandfertiges Bike entstand. Aus der Arbeit an vielen Montageplätze wuchs Schritt für Schritt ein neues CUBE heran. Besonders beeindruckend war die Station, an der die Felgen eingespeicht wurden und dann vollautomatisch ausgerichtet und per Laser zentriert vervollständigt wurden.

Anschließend stand das Testlabor für die Gruppe zur Besichtigung an: in einem Dauertest mit Gewichten und einen Trial simulierenden Rollen bewies sich ein Rahmen, auch Stoßdämpfer und Carbonrahmen - Belastungsstationen waren recht eindrucksvoll.

tl_files/bikesportbuehne/News/2011/November/04.11._Werksbesichtigung Cube/b.200.200.16777215.0.Pressebilder.Berichte2011.CubeBesichtigung.JPG

Zum Staunen brachte die Gruppe das erst kürzlich errichtete, riesige Lagergebäude der Firma Cube, ca. 3 km vom Produktionsstandort gel

egen. In Hochregalen, ausgestattet mit der modernsten Lagertechnologie warten tausende von Bikes auf ihre neuen Besitzer – einige der jungen Teilnehmer holten sich dabei die letzten Ideen für ihre Wunschzettel.

Wir bedanken und bei der Firma CUBE, besonders bei Matthias Schmidt, der uns mit Charme und Sachkunde das Gesamtkunstwerk CUBE näher gebracht hat.

... und die Tapferkeitsmedaille bekommt Ina Schrievers, die trotz ihres schlimmen Sturzes am Wochenende und des dicken Oberlippenpflaster es sich nicht nehmen ließ, ihre Zusage an diesem Ausflug aufrecht zu erhalten.

GR. 4.11.11

Zurück