BSB schafft 23 Gesamtsiege und holt Helmut-Schramm-Gedächtnisslauf beim ALPINA-CUP-Finale in Gottersdorf

BSB schafft 23 Gesamtsiege und holt Helmut-Schramm-Gedächtnisslauf beim ALPINA-CUP-Finale in Gottersdorf

Peter Genser – BikeSportBühne  Bayreuth e.V.

Am vergangenen Sonntag ging mit dem MTB Crosscountry-Rennen in Gottersdorf bei Münchberg der ALPINA-Cup 2011 zu Ende. Wie schon am vergangenen Montag in Scheßlitz, beim vorletzten Lauf zur Serie, war auch in Gottersdorf die BikeSportBühne Bayreuth mit Abstand der teilnehmerstärkste Verein. Von den 191 platzierten Fahrern kamen zur Freude der Vereinsvorsitzenden Gabriele Rittger, 53 von der BSB. Ihre Bilanz beim Finallauf, der bei trockenem Bedingungen, aber ungewohnt niedrigen Temperaturen auf dem technisch und konditionell nicht sehr anspruchsvollen Rundkurs traditionell in Gottersdorf stattfand, kann sich sehen lassen. Vier Tagessiege und zehn weitere Podestplätze gingen an die BSB. Die Tagessiege konnten Jonas Großmann (Sirius X-Ice Team) in der U17, Benedikt Helbig in der U19, Martin Goldfuß (29er-Racing Team) in der Sen.I und wie schon so oft in diesem Jahr Regina Genser (BIKE Junior Team powered by Milka) in der Damenkonkurrenz erringen. In der U15 wurde Timo Holzschuher (BIKE Junior Team powered by Milka) 2. Ebenfalls 2. wurden Timon Hübner in der U7, Jan Heinrich in der U9, Julian Biedermann in der U17, Thomas Weschta  in der M20, Heiko Thiel in der Sen.II und Klaus Macicek in der Sen.III. Dritte Plätze gingen an Amelie Götz bei den Damen, Bastian Richter (29er-Racing Team) in der U19 und Marcus Macicek (29er-Racing Team) in der M20.

Die Saat Helmut Schramms geht auf
Die Deutsche Mountainbike-Union, als Dachorganisation des ALPINA Cups, konnte nach elf Stationen (Schneckenlohe, Oberwarmensteinach, Wüstenselbitz, Neuhaus, Bayreuth, Steinbach a. Wald, Hof, Trieb, Redwitz, Scheßlitz und Gottersdorf) eine mehr als positive Bilanz ziehen. Mittlerweile erfreut sich diese Rennserie größter Beliebtheit und hat sich zu Bayerns teilnehmerstärksten und umfangreichster Rennserie entwickelt. Insbesondere die Nachwuchsförderung in der olympischen Disziplin Mountainbike-Crosscountry, die dem verstorbenen Initiator des ALPINA Cups Helmut Schramm immer so sehr am Herzen gelegen ist, trägt nun Früchte. Denn viele junge Aktive, die im ALPINA-Cup groß geworden sind, vertreten nun Franken bei den Bayerischen Meisterschaften, den Nachwuchssichtungsrennen des Bundes Deutscher Radfahrer und bei den MTB-Bundesligarennen sehr erfolgreich und sind sogar bei Worldcup-Rennen, Europa- und Weltmeisterschaften am Start. Organisiert wird diese Rennserie von Bayreuth aus: Gabriele Rittger hält als Cup-Koordinatorin für die DMU die Fäden in der Hand.

BikeSportBühne räumt in der Gesamtwertung richtig ab!

Positiv fiel die Schlussbilanz natürlich auch für die BikeSportBühne Bayreuth aus. In der Gesamtwertung konnten die aktiven BSB-Fahrer 23 Topplatzierungen erreichen und sind damit führend im ALPINA-Cup 2011. Es folgt der TV Redwitz mit 16 und der FC Wüstenselbitz mit 13 Gesamtwertungsplatzierungen. Im Einzelnen sind dies:
In der U7m:2. Timon Hübner; U9m: 1. Jan Heinrich; U11m: 3. Joshua Knauer (Ghost Racing Team); U15 m: 3. Timo Holzschuher (BIKE Junior Team powered by Milka), 5.Philipp Biedermann; U15w 3. Raphaela Richter; U17w: 4. Isabell Weis; U17m: 1.Jonas Großmann, 2. Julian Biedermann und 4. Linus Meister; U19m: 1.Marco Holzschuher (29er-Racing Team), 2.Benedikt Helbig, 4. Bastian Richter und 5. Ludwig Rittger. Bei den Damen ging der Gesamtsieg an Regina Genser (BIKE Junior Team powered by Milka), 4.Amelie Götz und 5. Ina Schrievers; M20: 2. Marcus Macicek (29er-Racing Team), 5.Robert Rittger (29er Racing Team); Sen I: 1.Martin Goldfuß; Sen II: 2. Heiko Thiel; Sen III: 2. Klaus Macicek und 5. Gebhard Rittger.

Auch Team Icehouse Bayreuth wächst nach
Nicht vergessen werden sollen aber auch die guten Ergebnisse des zweiten Bayreuther Vereins in der Gesamtwertung. Auch das Team Icehouse Bayreuth baut zunehmend auf die Nachwuchsförderung und das sind die Erfolge: In der U7w wurde Alina Siecora 2.; U7m: Justin Bock 5.; U11m: Leo Scharinger 5.; U11w: Sophia Siecora 5. und U13w: Rebecca Haberland 5. Hinzu kommen zwei vierte Plätze für Marco Rödel in der M20 und Andreas Hacke in der Sen I.

Die Krönung: die BikeSportBühne gewinnt den Helmut-Schramm-Gedächtnispokal 2011

Die BikeSportBühne Bayreuth wurde für die Saison 2011 mit dem jährlich ausgeschriebenen Helmut-Schramm-Gedächtnispokal 2011 geehrt, da sie der Verein mit den meisten Punkten aller Starter U7-U19 war. Gabriele Rittger, die Vereinsvorsitzende der BSB Bayreuth, freute sich sehr über diese Auszeichnung, denn ihrer Meinung nach ist sie der Lohn für jeden einzelnen Starter des Vereins, sowie das Ergebnis einer super Trainingsarbeit mit den Kindern und Jugendlichen. Zudem wurde die BSB-Familie Schrievers als eine von drei ALPINA-Cup-Familien 2011 ausgezeichnet, da alle fünf Familienmitglieder (Mutter Ina, Vater Dirk, Tim ,Lia und Nils) an den Wettkämpfen im ALPINA-Cup aktiv teilgenommen haben.

Weitere Ergebnisse und die Gesamtwertung findet man unter www.deutsche-mountainbike-union.de
10.10.2011/pg  - Bilder folgen

Zurück