Bayerische Meisterschaft 2011 in Grafenau

Leider keine Titel, aber 3 Medaillienränge für Mountainbiker der BikeSportBühne Bayreuth

Am vergangenen Wochenende fanden in Grafenau am Feriendorf Bayernpark (Bayerischer Wald) bei hochsommerlichen Temperaturen und auf einer meisterschaftswürdigen Strecke, die den Fahrern alles abverlangte, die Wettkämpfe zur Bayerischen Crosscountry - Meisterschaft statt. Neun Sportler der BikeSportBühne  Bayreuth gingen dabei an den Start und kehrten mit zwei Vizemeistertiteln und einem dritten Platz zurück.

In der Klasse U15 lagen die Hoffnungen auf eine Treppchenplatzierung natürlich auf Raphaela Richter, die in diesem Jahr schon so viele Spitzenplatzierungen vorzuweisen hat. Mit ihrer guten Form konnte sie am Samstag dann auch beim Trail den 4.Platz und beim Slalom den 1.Platz erringen und sich damit einen Platz in der ersten Startreihe beim CC-Rennen am Sonntag sichern. Nach einem tollen Start und in der Spitzengruppe liegend, ereilte sie dann Mitte der ersten Runde aber ein technischer Defekt, der sie weit nach hinten warf. Raphaela kämpfte sich aufopferungsvoll wieder nach vorne, aber am Ende musste sie sich mit einem für sie sicherlich enttäuschenden 5.Platz zufrieden geben. In dieser Klasse siegte etwas überraschend Lisa Neumüller (SV-DJK Kolbermoor). Der 5.Platz von Timo Holzschuher (BSB Bayreuth, BIKE Junior Team powered by Milka) in der U15 –Klasse muss dagegen als Erfolg verbucht werden. Timo zeigte in seinem ersten Jahr in dieser Altersklasse mit Platz 3 im Trail, Platz 3 im Slalom und Platz 5 im CC-Rennen eine sehr gute Leistung. Der überragende Sieger in dieser Klasse wurde der Oberfranke Toni Parteymüller vom TV Redwitz (Sirius X-Ice Team).

In der U17 Jugendklasse zeigte Jonas Großmann (BSB Bayreuth, Sirius X-Ice Team) eine Topleistung. Seinen 3. Platz im Slalom verteidigte er in einem soliden CC-Rennen bis ins Ziel. In den Kampf um die Bayerische Meisterschaft konnte er zu keinem Zeitpunkt des Rennens eingreifen, aber gegen den Ansturm von nachfolgenden Läufern konnte er sich erfolgreich wehren. Der Sieger in dieser Klasse wurde etwas überraschend und hauchdünn Philipp Bertsch (Team Baier Landshut) vor dem amtierenden Deutschen Meister Georg Egger (BIKE Junior Team powered by Milka). Julian Biedermann (BSB Bayreuth) zeigte eine solide Leistung in dieser Kategorie. Er konnte nach seinem 12. Platz beim Slalom am Samstag auf den 8. Platz am Sonntag beim CC-Rennen nach vorne fahren.


Ein packendes Rennen gab es aus Bayreuther Sicht in der Juniorenklasse. Dabei ging es nicht so sehr um Platz 1, denn diesen sicherte sich mit überzeugender Vorstellung, unangefochten der Deutsche Vizemeister Jochen Weisenseel (ESV 27 Regensburg, BIKE Junior Team powered by Milka). In dem harten Rennen über fünf Runden bei schwül heißem Gewitterwetter zeigten sich gleich drei BSB-Aktive in der Verfolgergruppe. Leider musste Benedikt Helbig (BSB Bayreuth) in der dritten Runde mit technischem Defekt das Rennen beenden. Marco Holzschuher (BSB Bayreuth, Team 29er-Racing) fuhr lange an Position zwei, bevor er seinem kräftezerrenden Einsatz in der 5.Runde Tribut zollen musste und schließlich auf Rang 5 ins Ziel fuhr. Besser hatte sich da sein Teamkollege Bastian Richter (BSB Bayreuth, Team 29er-Racing) die Kräfte eingeteilt. Auch Bastian fuhr von Anfang an in der Spitzengruppe mit und konnte sich nach einem konstanten Rennen schließlich über die Vizemeisterschaft freuen.

Regina Genser (BSB Bayreuth, BIKE Junior Team powered by Milka) zeigte in ihrem ersten Jahr in der Fraueneliteklasse eine gute Leistung. Sie, die sie bekanntermaßen bei hochsommerlichen Temperaturen gesundheitliche Probleme hat, kämpfte hart um sich die Vizemeisterschaft zu sichern. Nur in der ersten von fünf Runden konnte sie der späteren Siegerin Mailin Franke (RSC Wolfratshausen, Team Easten Rocket) Paroli bieten. Gegen Ende des Rennens musste Regina Genser dann aber noch den Angriff der ehemaligen deutschen Spitzenfahrerin Peggy Klose (RSV Rosenheim) abwehren, was ihr schließlich mit einem knappen Vorsprung auch gelang.
Das abschließende Hauptrennen der Herren über sieben Runden mit je 3,6 km wurde zur Hitzeschlacht und dadurch zu einem Ausscheidungsrennen. Marcus Macicek (BSB Bayreuth, Team 29er-Racing) startete in der U23 Kategorie und zeigte eine gute Renneinteilung. Mit relativ gleichmäßigen Rundenzeiten sicherte er sich am Ende Platz 5. Sieger in dieser Klasse wurde Tobias Reiser (TSV Oberammergau/ Aktiv3).

pg

18.07.11

Zurück